Erweiterung des Fernwärmenetzes

Das Mainzer Fernwärmenetz wächst ständig. Ein besonders schönes Beispiel dafür ist der Anschluss des Heilig-Kreuz-Viertels, das erschlossen wird zur Wohn- und Gewerbebebauung in Mainz-Hechtsheim.

Wir investieren hier in eine neue Trasse von der Straße An der Goldgrube bis in das Heilig-Kreuz-Viertel, die eine Länge von rund 2 Kilometer aufweist. Damit wird auch dort die Versorgung mit Fernwärme möglich sein. Durch die umweltfreundliche Wärmeproduktion kann rund 70% der CO2-Menge eingespart werden, die im Falle von konventionellen Einzelheizungen erzeugt würde.


Planung eines Gasmotoren-BHKW

Zur gekoppelten Produktion von Strom und Wärme plant unsere Muttergesellschaft den Bau einer Gasmotoren-BHKW-Anlage. Sie wird eine elektrische Leistung von rund 100 MW haben und eine Fernwärmeleistung von rund 90 MW. Damit kann sie der Abdeckung eines beachtlichen Anteils des Fernwärmebedarfs in Mainz dienen.

Die Nutzung dieser Anlage ist ab 2019 vorgesehen.